Mittwoch, 24. April 2013

Tutorial Sorgenknabberer

Schon seit längerem finde ich diese Sorgenfresserchen total süß und liebäugel mit dem Gedanken, selbst welche für meine Kinder zu nähen. Nachdem bisher meine Kinder aber nicht anmerken ließen, dass sie so ein Püppchen haben wollen, habe ich keine gemacht.

Gestern allerdings war es soweit. Meine Tochter bat mich um so ein Kuscheltier. Allzu gern machte ich mich gestern Abend also an dieses Projekt. 


Meine Suche nach einer netten Anleitung im Netz blieb enttäuschend, darum hab ich mir gedacht, ich schreib selber eine. Gesagt - getan. Heute darf ich euch das Tutorial Sorgenknabberer präsentieren. :)

Zuallererst braucht ihr eine gute Vorlage. 


Hier das Gesicht in groß, allerdings sollte ich mich eher an das erste Bild halten.


Als nächstes zeichnet euch die Körperform auf Papier. Ich hab mich für eine grobe rechteckige Form entschieden mit abgerundeten Kanten. Die Zackenlinie stellt dar, wo sich später am Vorderteil der Zipp befinden soll. An dieser Stelle schneide ich später das Schnittteil auch durch, aber zuerst verwende ich die Vorlage für das Rückenteil. Ebenso Arme, Beine, Ohren, Hörner oder was sonst noch alles auf euren Sorgenfresser soll auf Papier vorzeichnen.


Beim Zuschnitt auch nicht auf die Augen vergessen. Achtet auch darauf, dass ihr für jede Gliedmaße ein Vorder- und ein Rückteil habt.


Nachdem ihr das Rückenteil zugeschnitten habt, könnt ihr das Schnittteil für das Vorderteil zerschneiden. Die kleinere Seite wird der Kopf, die längere wird der Bauch.


Pro Sorgenknabberer benötigt ihr:

1 kurzen Reißverschluss (ich musste Jackenreißverschlüsse opfern)
1 Rückenteil
1 Vorderteil Kopf
1 Vorderteil Bauch
4 Teile Arme (bei 2 Ärmchen)
4 Teile Beine (bei 2 Beinchen)
2 Teile Futter für den Mund (roter Jersey) (etwas kürzer aber gleich breit wie VT Bauch)
2 weiße Augen
2 schwarze Pupillen
Füllwatte

ich hab noch
Wolle für Haare
4 Teile Ohren (2 Teile Außenohr, 2 Teile Innenohr, etwas breiter)

Ich hab für alle Sorgenpüppchen Nicky Velours gewählt, damit sie schön kuschelig sind.


Die Reihenfolge beim Nähen muss natürlich nicht strikt eingehalten werden, ich zeig euch, wie ich es gemacht habe.

Zuerst hab ich alle Augen mit Sprühzeitkleber fixiert. Man könnte auch Vliesofix nehmen, aber weil ich mich nicht getraut habe, nur einen Sorgenvertilger zu machen, hab ich mir zumindest das erspart. ;)


Stickvlies drunter und hurtig (hahaha) appliziert.


Dann hab ich den Zipp eingenäht. Legt euch den Zipp mit dem "Gesicht" nach oben auf den roten Futterjersey. Auch bei dem ist rechts oben.


Dann den Kopfteil rechts auf rechts auf Zipp und Futter legen und absteppen.


So sollte das dann aussehen: Der Zipp ist schön zwischen Kopf und Futter eingefasst. Ev. könnte man die Naht noch absteppen, ich hab mich aber dagegen entschieden.


Nun wird das Bauchteil auf die gleiche Weise mit dem zweiten Futterteil an den Zipp genäht. Wer sich unsicher ist, wie es gehört, bitte zuerst stecken und kontrollieren vor dem Nähen.


Dann werden die zwei Futterteile rechts auf rechts zusammengenäht. Damit hat man dann schon das Vorderteil mit dem fertigen Maul.


So sieht das von links aus:


Jetzt hab ich die Ohren genäht. Zuerst Innenohr an Außenohr, rechts auf rechts. Erst eine Seite,


Dann die zweite Seite.


Wenden, den überschüssigen Innenohrstoff zu einer Falte legen und nochmals abnähen. (Diese Naht verschwindet später im Monster und dient nur zur Fixierung der Falte.)


Arme und Beine nähen, wenden und ev. ausstopfen. Die offenen Enden verschwinden dann auch im Monster.


Gliedmaßen, Ohren, Haare (Hörner, usw, usf) mit Stecknadeln am Vorderteil fixieren. Dabei darauf achten, dass die Stecknadeln weit genug von der Naht entfernt sind, da sie erst nach dem Wenden entfernt werden!


Rückenteil darauf legen (rechts auf rechts) und ... nein - noch nicht nähen! Haha, ich habs vergessen und wieder aufgetrennt ;) - den Zipp ein Stück öffnen, sonst ärgert ihr euch später so wie ich ;)

Also zunähen, !Wendeöffnung lassen!, wenden, ausstopfen, Wendeöffnung per Hand zunähen.


et voilà :)



Das sind Rammo, Kartoffel und Baby. Die wohnen jetzt bei uns zuhause und schlafen die erste Nacht in den Kinderzimmern.


Was sie da wohl verdauen?

Viel Spaß mit der Anleitung! Falls euch noch etwas in der Beschreibung fehlt, einfach Bescheid geben! (Und klar freu ich mich, wenn ihr mich verlinkt, falls ihr nach meiner Anleitung näht :) )

Einen wunderschönen Abend!
Eure Ena

Kommentare:

  1. na mit der gemalten Vorlage ist das ja ein Kinderspiel*gg

    Danke für das Tut!
    lg

    AntwortenLöschen
  2. Die sind ja putzig!
    Mir gefallen die auch schon eine Weile, die Mädels haben schon welche bestellt ;-)

    lg
    Babsi

    AntwortenLöschen
  3. das ist die liebste anleitung die ich seit langem gesehen habe <3 dabke liebe v!

    AntwortenLöschen
  4. Beautiful Pics! You got a great Blog. Would you like to follow each other?
    Just let me know ;)
    http://myesscape.blogspot.com/

    AntwortenLöschen
  5. Sind die aber herzig!
    Liebe Grüße
    Anneliese

    AntwortenLöschen
  6. Das ist wirklich eine tolle Anleitung,mit der sogar ich als Nähanfängerin super klargekommen bin. Vielen dank!

    AntwortenLöschen